Mit Musik in den Frühling!

Im Titel etwas altertümlich klingend, aber durchaus ansprechend und den heutigen musikalischen Vorstellungen angepaßt gestaltete sich das 2. Benefizkonzert zugunsten des Fördervereins für tumor- und leukämiekranke Kinder Blankenheimerdorf e.V. am 18. April im Jugendheim Mülheim. Und alle Gäste waren sofort gefangen von den Melodien und den Klängen, den die Gruppe „Dom-Go“ aus Köln eigens für diesen Abend zusammengestellt hatte. Wo findet man es noch, daß sich musikbegeisterte Menschen „die guten deutschen Volkslieder“ vornehmen und in ein flottes, modernes Gewand kleiden, in alle möglichen Rhythmen umsetzen und die Texte auf neue Art interpretieren! Das konnte man in Mülheim erleben mit der Gruppe um Dr. Ortwein vom Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße. Als besonderes „Danke schön!“ für die umfangreichen Hilfen aus der Eifel war ihr Auftritt gedacht, und als solcher erntete er auch die gebührende Anerkennung.
Das Gleiche gilt für die Mannen um Hajo Heinen, die „Sleidanias“, ebenso für die Gruppe „Ü-40“ und für die Lokalmatadore „FDH&Bums“ mit ihrem einmaligen und unverwechselbaren „Schlagzeuger“ Stefan Klütsch. Sie alle sorgten dafür, daß sich die Gäste rundum wohlfühlen und in der Musik schwelgen konnten. Schlag auf Schlag, munter gemischt und dargeboten, konnte man ein buntes Programm hören und erleben, das dem Anspruch einer guten Unterhaltung und auch den Erwartungen der Zuhörer durchaus gerecht wurde.

Zum guten Gelingen des Abends trugen auch die Helferinnen und Helfer des Fördervereins bei, wie immer sorgsam vorbereitet und geleitet von Elisabeth Willems, der „guten Seele“ und dem „nimmer-müden Antriebsmotor“ im Verein. Jeder konnte satt werden, flotte Bedienungen sorgten dafür, daß kein Glas lange leer stehen blieb. Aber auch der eigentliche Zweck der Veranstaltung, die Hilfe und die Unterstützung für das kranke Kind und die Unterstützung für seine Ärzte, Pfleger und Eltern kamen nicht zu kurz. Und so konnte eine neue „Geschäftsidee“ geboren und auch gleich verkündet werden, von der sich die Verantwortlichen neue Impulse und Erlöse für die Spendenkonten erhoffen: Der Förderverein wird in Zukunft für jeden, der das wünscht, bei evtl. privaten oder auch amtlichen Festen und Veranstaltungen für ein komplettes Catering sorgen, mit Speis und Trank, mit Musik und Helfern/innen. Wer das wünscht, der kann sich unter Tel. 02449-1376 melden. „Sie werden dann dort geholfen!“

Es war ein rundum gelungener Arbeit, der nur zufriedene Gesichter sah und bei allen den Wunsch hervorrief: „Das machen wir im nächsten Jahr wieder!“
 

Kings Werbehänger
Vor dem Start
Die ersten Gäste
Spaß mit der Bedienung
Ü-40 Band
"Dörfer Gäste"
Andrang an der Kasse
Wilfried führte durchs Programm
10.2009.04.18
Sie hatte alle Fäden in der Hand
DOM-GO aus Köln
Ü-40 Band
FDH&Bums
Liebe ist schön . . .
Vorwitzige Hanna
Sleidanias
Sleidanias
Sleidanias Sleidanias
FDH&Bums
FDH&Bums
FDH&Bums
FDH&Bums
FDH&Bums
FDH&Bums
FDH&Bums

zurück